Aktuell

Von der Disziplin, Freigeister zu sein

Ich habe den Trend des „Unboxing“ nie verstanden. Neue, noch verpackte Gegenstände, die vom Paketdienst geliefert wurden, vor der laufenden Handykamera auszupacken scheint mir eine eigenartige Mischung zwischen der nostalgischen Sehnsucht nach vergangenen Kindergeburtstagen und… mehr lesen

Kreaktiv

„Ist Sale cool?“

Einblick in den Gschichtldruckerei-Workshop beim Sale für Alle Nachbarschaftsfest Samstag, 20. Mai. Der große Tag im Sale für Alle, dem Jugendzentrum im dritten Bezirk. Monatelang liefen die Vorbereitungen für das Nachbarschaftsfest, bei dem der 8.… mehr lesen

Utopie

Ars Oblivionalis – Eine Frühlingsreise

Eine 1,5-wöchige Reise durch das eindrucksvolle Land Bosnien und Herzegowina. Was ich auf dieser kurzen Reise über die Geschichte, ihre Interpretation, ihre Überlebenden, ihre Erinnernden und ihre Vergessenden gelernt habe. Und warum in unseren Zeiten… mehr lesen

Empört Euch/Gschichtln

Auf den Spuren von Pionierinnen

Wer gerne mal durch Wien schlendert, kennt es – jeder zweite Straßenname ist einer wichtigen Person gewidmet, an den Häuserwänden prangen schwarze oder rote Schriftzüge, die eine Widmung ausdrücken und in der Innenstadt stolpert mensch… mehr lesen

Kunst

Souvenirs

Souvenir ist Französisch und bedeutet Erinnerung. Für dieses Projekt habe ich Menschen und ihre Souvenirs porträtiert. Es sind sehr persönliche Erinnerungsstücke, die mir gezeigt wurden. Mit ihnen verbunden sind Erinnerungen an die verschiedensten Formen von… mehr lesen

Gastbeiträge

Triest! Triest! Ein Spaziergang.

Am Anfang war das Gewürz. So beginnt Stefan Zweigs biographischer Roman über Fernão de Magalhães, der es laut europäischer Geschichtsschreibung als erster wagte, den Planeten Erde zu umsegeln und damit die kühn errechneten Vorstellungen, die… mehr lesen

Werkstatt

Ein Tag bei der Gschichtldruckerei

Mit reichlich Verspätung (genaugenommen vier Stunden) klettere ich eine nie enden wollende Wendeltreppe im 18. Bezirk hoch. Die gesuchte Wohnung befindet sich natürlich ganz oben, Erdgeschoß scheint aus der Mode zu sein. Aus einem Zimmer… mehr lesen

Utopie

Was der Vagabund gut kann

Lyrische Fetzen. Tagebuchschmierereien. Erkünsteltes. Sommer 2013. Österreich, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina. Könnte auch sonst wo sein. Als mich das Fernweh riss und auf die Straße schliff, fand ich uns wieder – mich und meine… mehr lesen

Gehe zu Anfang